A growing organism

Effizienzsteigerung mit Bibliotheken

Posted in Informationskompetenz by Anne Christensen on 15. September 2010

Eigentlich bin ich ja schon zu alt, um Neon zu lesen (zumal man die grandiose Rubrik “Unnützes Wissen” ja mittlerweile auch in anderen Darreichungsformen bekommt, zum Beispiel bei Facebook). Aber ich mache es doch immer wieder, und zwar mit Gewinn. Im aktuellen Heft wird Bibliotheken im Allgemeinen und der Konstanzer UB im Speziellen ein Loblied gesungen: Im Artikel “Schöner Studieren” (s.u.) wird die dortige Bibliothek als eine von 10 Ideen zum Nachmachen vorgestellt, und zwar nicht nur wegen ihrer bekanntermaßen großzügigen Öffnungszeiten, sondern auch wegen Angebote, um effektiver recherchieren zu lernen und somit wertvolle Zeit zu sparen. Wow! Und auch die guten BIX-Werte sind in der Wahrnehmung der studentischen Zielgruppe angekommen – und/oder Frau Hätscher hat einen super Job dabei gemacht, die Neon-Autorin auf die gewünschte Schiene zu setzen.

Wie dem auch sei: Der Artikel zeigt jedenfalls deutlich, worauf bei der Vermarktung von Informationskompetenz-Angeboten an zu achten ist: Wer ordentlich recherchieren kann, spart Zeit – und damit das wohl wichtigste Gut im Leben von Bachelor-Studierenden.  Passt zu meiner Erfahrung, dass in den einschlägigen Einführungsangeboten für Erstsemester vor allem die Tutorinnen und Tutoren begeistert sind: “Hätte ich das alles mal vorher gewusst”, ist so eine typische Rückmeldung. Es fragt sich bloß, ob die standardmäßigen 90 Minuten Sendezeit in der Einführungswoche, die man als Bibliothek in der Regel für das Rüberbringen der Botschaft zur Verfügung hat, richtig platziert sind im “student life cycle”. Wie Lambert Heller letzte Woche richtig anmerkte, müssen wir vor allem dafür sorgen, dass die Studierenden “problem- und aufgabenbezogen” von uns lernen können. Und das ist vielleicht einfach manchmal irgendwann während des 5-tägigen Durchlernens, von dem in dem Neon-Artikel die Rede ist:

Aus dem Artikel "Schöner Studieren", Neon, Oktober 2010

About these ads

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] einen Blogeintrag Frau Christensens, der mich ziemlich „getouched“ hat, mit dem Titel „Effizienzsteigerung mit Bibliotheken“. Darin wird auf einen möglichen Hauptgedanken in der Vermarktung unserer Bibliotheksleistungen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 26 Followern an

%d Bloggern gefällt das: